Logo.jpg
Tätigkeitsgebiet

Stadt Winterthur

Kempt
Illnau • Effretikon Tangelswangen • Lindau

Feuerthalen-Langwiesen




Leitgedanke
Leitgedanke
Leitgedanke

Wir betreuen und beraten Menschen und ihre Bezugspersonen, die in ihrem gewohnten Umfeld leben und mit psychischen und physischen Krankheiten konfrontiert sind.
Unsere Unterstützung gilt Personen mit psychiatrischen Problemstellungen. Schwerpunkte setzen wir in Prävention und «Hilfe zur Selbsthilfe». Unsere Haltung orientiert sich am Konzept des Empowerment- und Recovery-Gedankens.

Wir begegnen dem Menschen mit Empathie, Wertschätzung und Respekt. Unsere Arbeit ist auf den Bedarf und die Möglichkeiten der Betroffenen ausgerichtet und bezieht die Anliegen und Aspekte des sozialen Umfeldes als wichtigen Bestandteil mit ein.
Wir übernehmen die Verantwortung für eine wirksame, wirtschaftliche und zweckmässige Pflege und arbeiten ressourcen-, lösungs- und zielorientiert. Unsere Arbeit ist auf den Grundsätzen der Pflegemodelle von Hildegard Peplau und Monika Krohwinkel aufgebaut.
Die Zusammenarbeit und Koordination mit anderen involvierten Personen und Diensten ist uns wichtig.

Wir sind an die berufliche Schweigepflicht gebunden (Art. 321 ZGB) und geben ohne schriftliche Erlaubnis keine Informationen an Dritte weiter.